Unser Anliegen


Wir sind Anwohner des Ensembles am Loehleplatz und umgebenden Straßen. Uns liegt unser malerisches Viertel am Herzen. Unser Anliegen ist es den besonderen Charme dieses Viertels zu bewahren.

Mit dieser Webseite möchten wir auf die historische und architektonische Bedeutung des Ensembles aufmerksam machen und über aktuelle Entwicklungen berichten. Wir möchten eine Platform bieten für den Austausch zu Belangen der Anwohner. Und wir möchten beitragen zu einem lebendigen Stadtteilleben, Menschen in Kontakt bringen und Nachbarschaft fördern.


Unser Ensemble


Was ist ein Ensemble?

Als ein Ensemble oder auch Bauensemble wird im Bereich des Denkmalschutzes eine Gruppe von Gebäuden bezeichnet, die eine "besondere städtebaulich, kulturelle oder ästhetische Qualität haben" (wikipedia.org). Die Gebäude werden hierbei als Gesamtheit wahrgenommen und sind charakterisiert über ein Zusammenspiel von Stil, Farbe, Materialien, etc. Ensemble stehen unter einem besonderen Schutz, da sie als besonders erhaltungswürdig gelten. Im Freistaat Bayern definiert das Bayerische Denkmalschutzgesetz seit dem 1. Oktober 1973 was unter einem Denkmal und Ensemble zu verstehen ist.

Auf der Webseite des Referates für Stadtplanung und Bauordnung der Landeshauptstadt München steht des weiteren: "Das Bayerische Denkmalschutzgesetz schreibt vor, wie mit den Baudenkmälern, Bodendenkmälern und Ensembles umzugehen ist. Wer Baudenkmäler beseitigen, verändern oder an einen anderen Ort verbringen oder geschützte Ausstattungsstücke beseitigen, verändern, an einen anderen Ort verbringen oder aus einem Baudenkmal entfernen will, bedarf der Erlaubnis. Der Erlaubnis bedarf auch, wer in der Nähe von Baudenkmälern Anlagen errichten, verändern oder beseitigen will, wenn sich dies auf Bestand oder Erscheinungsbild eines der Baudenkmäler auswirken kann." (muenchen.de)

Unser Ensemble am Loehleplatz

Die Markierung kennzeichnet die Ensemble-geschützten Gebäude. (D.h. in der Weiskopfstraße ist auf der rechten Seite nur Hausnummer 7 bis 37 teil des Ensembles.)   

Quelle: Bayrisches Amt für Denkmalpflege, Bayrische Vermessungsverwaltung, auf: geoportal.bayern.de
Quelle: Bayrisches Amt für Denkmalpflege, Bayrische Vermessungsverwaltung, auf: geoportal.bayern.de

Idyll auf Abruf: Das Bauvorhaben des Gemeinnützigen Wohnungsverein München 1899 e.V.

Der Loehleplatz in Ramersdorf ist ein städtebauliches Idyll, wie man es in München kaum mehr findet. Er ist in besonderer Weise geschützt und doch aktuell aufs Höchste bedroht.

 

Der gemeinnützige Wohnungsverein München 1899 e. V., dessen Vorgänger dieses Kleinod ursprünglich zu verdanken ist, plant den Abriss aller nicht denkmalgeschützten Häuser, darunter sämtliche Reihenhäuser an der Führichstraße, Bauten an der Maria-Lehner- sowie der Weiskopfstraße. Die Neubaupläne von bis zu fünfstöckigen Wohnblöcken mit zusätzlicher Tiefgarage reichen bis in den Kern des malerischen Wohnquartiers hinein.

 

Die Realisierung dieser Bauvorhaben würde das historisch gewachsene Ensemble nachhaltig beschädigen und für Ramersdorf und seinen geschundenen Ortskern einen unwiederbringlichen Verlust bedeuten. 

Anmerkung: Geplante Baumaßnahme grob skizziert gemäß unserem Kenntnisstand
Anmerkung: Geplante Baumaßnahme grob skizziert gemäß unserem Kenntnisstand